Vom Atlas-Wirbel können vielfältige Beschwerden ausgelöst werden, wenn er blockiert ist!

DER ATLAS
Nadelöhr der Wirbelsäule


Alle Nerven müssen diese Engstelle passieren. Jeder kleinste Druck kann von hier aus Symptome erzeugen.

Selbstihilfeanleitung downloaden

Was vom Atlas alles ausgehen kann

Der Atlas hat über die Kopfgelenke nach oben Verbindung mit dem Schädel und nach unten mit dem zweiten Halswirbel. Dieser gibt ihm über einen senkrecht stehenden Zapfen Halt. Eine Behandlung des Atlaswirbels muss immer auch an den Kopfgelenken und dem 2. Halswirbel ansetzen. Alle Elemente sind miteinander verbunden.
Einschränkungen der Beweglichkeit dieser voneinander abhängigen Teile erzeugen schnell Druck auf sensible Schutzsensoren. Von ihnen gibt es in diesem Bereich sehr viele. Der Körper will schließlich die Position seiner „Kommandoentrale“ im Raum ständig kontrolliert wissen. Geringe Ursachen können hier schnell auch deutliche Beschwerden an fernen Körperstellen überall erzeugen.

Was sind die Ursachen?

Für technisch orientierte Mediziner hat eine Verschiebung oder Blockierung des Atlaswirbels nur lokale Auswirkungen. Symptome an anderen Stellen des Körpers werden von ihnen nicht als vom Atlas ausgehend gesehen. Vor allem, solange sie dort nur unterschwellig wahrnehmbar sind.

Was sind die Folgen?

Es wurde schon erwähnt: ein verschobener, bzw. blockkierter Atlas kann vielfältigste Beschwerden erzeugen.

  • Kieferfehlstellung und Muskelverspannungen
  • Kopfschmerzen, bis hin zur Migräne
  • Nacken- und Schulterverspannungen
  • Rückenschmerzen
  • Bandscheibenvorfall
  • Beckenschiefstand, Beinlängendifferenz, Skoliose
  • Störungen der inneren Organe

Erste Hilfe: Selbsthilfe

Der Atlaswirbel wird von allen Spannungen im Nacken- und Gesichtsbereich beeinflusst. Eine Spannungsquelle im Muskelnetzwerk greift immer auf andere Regionen über. Hier geht es um die Bereiche Kopf, Kiefer, Wirbelsäule und Schultergürtel. Alles ist verwoben.

Eigenwahrnehmung

Womöglich Spannungen im Gesicht, wie "Muskelkater", natürlich auch im Nacken. Man erwacht "wie gerädert".

Das kannst du selbst tun

Nimm eine Wärmflasche mit ins Bett. Sie sollte nur zu einem Drittel gefüllt sein und keine Luft enthalten - dann schmiegt sie sich gut an. Leg dich in Seit- und Rückenlage drauf (im Grunde wie ein Kissen nutzen). Ganz unten auf dieser Seite kannst du die Broschüre "Körperstatik" downloaden. In ihr findest du weitere Hinweise zu den Zusammenhängen.

So kann ein Therapeut helfen

Wer das Thema Atlas grundlegend behandelt haben will, der muss auch die anderen Verschiebungen im Skelettsystem zeitgleich behandeln lassen und - mit EIGENÜBUNGEN gängig halten!

Motto: Eine Atlasbehandlung, welche den übrigen Körper ausser Acht lässt ist unvollständig!

Manuelle Therapie

Ein verschobener oder blockierter Atlaswirbel sollte befreit werden! Eine vollständige Selbstbehandlung bei Atlasproblemen ist allerdings nicht möglich. Einen Therapeuten findest du in hier:

Therapie

background

Neueste Erkenntnisse für deine Gesundheit

Nutze unser Angebot und starte durch!
Downloade hier 20-seitige Broschüre mit Anleitungen zur Selbstbehandlung!